Wie kommt es, dass Schimmel immer mehr in Altbauten und Neubauten auftritt?

Schimmel Altbau

Das kommt nicht zuletzt von der energiesparenden Bautätigkeit in Deutschland. Fast alle Sanierungen finden unter dem Gesichtspunkt der Energieeinsparung statt. Das gilt natürlich erst recht für die Neubauten.

Bei Altbauten werden hauptsächlich neue Fenster eingebaut und die Fassaden gedämmt.

Bei Neubauten setzt man auf Niedrig Energie Häuser.

Das ist erst mal gut so und schont in erster Linie die Umwelt und deinen Geldbeutel.

Aber das hat auch den Nachteil, dass die Gebäude bzw. Wohnungen sehr dicht sind. Das führt wiederum zu vermehrten Problemen mit Feuchtigkeit. Es wird immer wieder empfohlen, dass man richtig Lüften soll. Was aber wenn du den ganzen Tag in der Arbeit bist und nicht 3-4 mal am Tag lüften kannst. Oder lässt du den ganzen Tag die Fenster offen stehen, wenn du nicht da bist ?

Das Ding mit dem richtigen Lüften ist aber auch nicht so einfach. Im Sommer ist die Außenluft meist sehr Warm und feucht. Wenn du da lüftest holst du warme feuchte Luft in deine Wohnung. Diese speichert sich erst mal in den Wänden und Möbeln. Erst mal passiert da gar nichts. Im Winter holst du kalte und trockene Luft hinein. Das ist auf den ersten Blick gut, denn die Luftfeuchtigkeit sinkt relativ schnell. Allerdings kühlen auch Wände und Gegenstände in der Wohnung schnell aus.

Die Feuchtigkeit in den Wänden (vom Sommer) tritt dann plötzlich in Erscheinung. Deshalb treten die meisten feuchten Stellen immer im Frühjahr auf. Jetzt bilden sich zuerst dunkle Stellen. Das ist an sich noch keine Gefahr. Es lagert sich erst mal Staub ab. Aber auch Schimmelsporen, die ja immer in der Luft vorkommen. Erst wenn sich diese Sporen festsetzen und sich vermehren, wächst auch ein Schimmelpilz.

Schimmel in Wohnung
Baumängel

Wenn das an bestimmten Stellen immer wieder vorkommt, kann es sich auch um einen Baumangel handeln. Wenn du vermutest , dass es sich um einen Baumangel handelt, solltest du dringend mit deinem Vermieter sprechen. Gehört dir das Haus selbst, dann unbedingt den Ersteller des Bauwerkes kontaktieren! Beachte aber, dass ein Baumangel immer auch bewiesen werden muss. Du solltest also erst mal das Problem über längere Zeit dokumentieren und gegebenenfalls einige Tests selbst durchführen. Wenn du gleich ohne Beweis zum Vermieter gehst, wird er dich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf falsches Lüftungsverhalten verweisen. Du musst also beweisen, dass du richtig lüftest und alles getan hast, um das Problem zu vermeiden.  Hinweis ! Seit 2004 muss bei der Planung eines Gebäudes und bei großflächiger Sanierung vom Planer immer auch ein Lüftungskonzept erstellt werden. (DIN 1946-6).

 

Bitte beachten !
Schimmel braucht zwei Dinge: 1.einen Nährboden aus organischem Material und 2. Feuchtigkeit. Nur so kann sich Schimmel überhaupt bilden.

 

1 Kommentar zu Wie kommt es, dass Schimmel immer mehr in Altbauten und Neubauten auftritt?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4/d9204Yh_v6le4FJC-7LLkvnMHh72fX0Dgsc0gD8VAig